UCC ich komme!

Veröffentlicht von Jan van den Hurk am

Das University College Cork / Irland nimmt meine Bewerbung für ein Auslandsjahr an. Nach dem misslungenen Versuch per ERASMUS nach Irland zu kommen, können jetzt die konkreten Vorbereitungen starten.
Mit dem Satz „I am delighted to inform you that your application has been accepted.“ geht das lange Bewerbungsverfahren zu Ende. Damit werde ich ab September 2005 für ein volles akademisches Jahr in Irland studieren.
Der Email mit dem erlösenden Satz ging ein misslungener Versuch per ERASMUS den Austausch zu gestalten voran. Das Verhältnis E-Techniker zu Plätze an englischsprachigen Hochschulen reichte leider nicht zu meinem Vorteil. Trotzdem an dieser Stelle ein Dank an Dr. Ralf Wunderlich vom Lehrstuhl für Integrierte Analogschaltungen, der mich bei dem Bewerbungsprozess unterstützt hat.
Jedoch war letztendlich die Bemühung um Anerkennung meiner Fächer nicht umsonst, denn nach der ERASMUS-Bewerbung startete ich eine direkte Bewerbung am University College Cork. Nachteil: Es dürften wohl (moderate) Studiengebühren fällig werden. Ein ungewohntes Gefühl, wenn man aus einem Land kommt, wo Bildung (noch) kostenlos ist.
Auch bei dieser Bewerbung wurde unterstützt. Mein Arbeitgeber, die AMO GmbH, pflegt gute Kontakte zum Nation Microelectronic Research Centre (NMRC) in Cork und hat mich für einen Auslandsaufenthalt empfohlen. Daher vielen Dank an Dr. Max Lemme, der sich mit viel Selbstverständlichkeit um mein Anliegen gekümmert hat.
Ich werde mich nun auf Wohnungssuche begeben und die weiteren Schritte planen. Auf in das Abenteuer!


www.ias.rwth-aachen.de
www.amo.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.