Bei Samsung gehen die Lichter aus …

Veröffentlicht von Jan van den Hurk am

Was soll man sagen: Dem ultimativen koreanischen Großkonzern geht es nicht so gut. Daher müssen meine Kollegen so einige Unannehmlichkeiten, wie z.B. geringere Bonuszahlung, kein vergünstigtes Essen mehr, weniger Jubiläumsurlaub oder nur noch zwei statt drei Abteilungsevents, über sich ergehen lassen. Neuerdings hat die Sparwelle auch unser Büro erreicht. Zunächst wurde die Raumtemperatur spürbar angehoben und jetzt wurde von drei Leuchtstoffröhren jeweils eine entfernt. Na, was die DIN 5035 wohl dazu sagt … 🙂
Angesichts der Kleckerbeträge, die diese Maßnahmen einsparen werden, stellen meine Kollegen fest, dass es wohl eher darum geht allen bewusst zu machen, dass es Samsung schlecht geht. Naja, wenn sich das nicht mal bei der Verschlechterung der Sehleistung niederschlägt. Immerhin tauschen der Elektriker und sein Stift jetzt bei Bedarf auch ein paar alte Vorschaltgeräte gegen elektronische aus. Immerhin etwas.

PS: Über mir leuchten übrigens zwei Röhren der Marke Sylvania (Tochermarke von Osram für den amerikanischen Markt) mit dem Vermerk ‚Germany‘. Ein Stückchen Heimat in meinem Büro!


1 Kommentar

Christoph blogt » Stromausfall bei Samsung · 05.08.2007 um 12:24

[…] scheint mit dem Artikel “Bei Samsung gehen die Lichter aus” eine gewisse “Seherische Fähigkeit” bewiesen zu haben […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.