Hippopotamus: Vor Südafrika quergeschlagen

Veröffentlicht von Jan van den Hurk am

Nun hat es sie doch erwischt. Seit Ende Mai 2007 umsegeln Judith und Sönke Roever auf einer Gib’Sea 106 die Welt. Sie berichten regelmäßig von Bord und aus den bereisten Ländern. Vor Südafrika sind Sie nun in der Einfahrt zur Knysna-Lagune quergeschlagen, wobei ihr Schiff Hippopotamus schwer beschädigt wurde.

[amazonshowcase_7d6dd8c42edc30fe4d1a9e8aa54576a8]

Dabei war bis jetzt alles gut gegangen. Glücklicherweise ohne schwere oder dauerhafte Krankheiten, verschont von Diebstählen oder großen technischen Ausfällen umsegelten die beiden Welt und bescherten uns eine Fülle von farbenfrohen Bildern aus aller Welt. Grundlage war sicherlich auch eine akribische Vorbereitung und gute technische Ausstattung an Bord, die Sie auf Ihrer Website dokumentierten. Von kleineren Wetterkapriolen abgesehen lief Ihre Reise dem Anschein nach sehr glatt und auf das Lesen der Reiseberichte konnte man sich mit gutem Gefühl freuen.

Auch wenn einem vieles bekannt vorkommt und die unberührte Abenteuerstimmung aus Wilfried Erdmanns alten Zeiten fehlt, so bietet diese Reise doch gerade durch die Benutzung von modernen aber auch nur den notwendigsten technischen Möglichkeiten wie Radar, Kurzwellenfunk oder sogar Internet ein hohes Maß an Identifikationsmöglichkeiten. In einen Traum von so einer Reise können sich wohl viele hineinversetzen, die auch mal in der Nebensaison auf Nord- und Ostsee unterwegs sind.

Nichtsdestotrotz hat die See zugeschlagen. Die See, die Hippopotamus schon um den größten Teil unserer blauen Erde getragen hat, biss unvermittelt zu wie ein treuer Hund, der plötzlich die Zähne zeigt. Mit der Unterstützung örtlicher Seenotretter konnten die beiden dann in die Lagune einlaufen und ihr Schiff in den Grundzügen wieder in stand setzen.

Man kann wohl mit der See leben, aber das fürchten darf man wohl nicht vergessen. Judith und Sönke: Euch noch eine ruhige weitere Fahrt und eine gute Heimkehr!

www.hippopotamus.de

Kategorien: NeuigkeitenSegeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.